Schiffsglocken

Schiffsglocken werden zumeist aus Messing hergestellt im sogenannten Sandgußverfahren.

Schiffsglocke

Das Läuten der Schiffsglocke erfolgt als Signal, z.B. zur Warnung bei einer Nebelfahrt oder zum Signalisieren einer Zeiteinheit. Eng verbunden mit dem Läuten einer Glocke ist das Glasen, beim dem ab Bord von Schiffen nach einem festgelegten Plan der Ablauf jeils einer halben Stunde angeläutet wird.
Schiffsglocken werden heute nicht nur an Bod von Schiffen montiert, sondern sehr häufig auch zur Dekoration, z.B. in maritimen restaurants und Gaststätten. Auch als Eingangsglocke eines Hauses oder Hotel werden Glocken verwendet.

Es gibt kein Schiff ohne Schiffsglocken, sagt mal ein alte Seemann und er hat sicher recht. Aber es gibt bestimmt mehr Schiffsglocken an Land, erwiderte sein Tischnachbar.

Nun beide haben recht, denn Schiffsglocken gehören zu den beliebtesten Souvenirs. Es gibt viele Größen von Glocken, die meisten werden aus Messing gegossen werden, um einen besonders schönen Klang zu erzeugen. Eine Glocke wird normalerweise im Sandguß hergestellt und hat im oberen Teil einige Ringe, die eine schöne Form ergeben, aber auch den Klang der Glocke positiv beeinflussen.

verchromte Schiffsglocke

verchromte Schiffsglocke

Schiffsglocken werden zumeist aus Messing hergestellt im sogenannten Sandgußverfahren.
In einem Galvanisierungsprozess können Messing-Glocken mit einer Chromschicht überzogen werden. Die Legierung haftet dauerhaft auf der Glocke. Die so produzierte verchromte Glocke wird gern auf modernen Yachten verwendet.

Dieser Beitrag wurde unter Schiffsglocke abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.