Bullaugen

Kurz gesagt sind Bullaugen ein anderer Begriff für Schiffsfenster.  Damit in das Schiff Licht kommt und man vor innen mach außen sehen kann, werden Schiffsfenster in den Schiffsrumpf eingebaut. Dabei findet Messing häufig Verwendung, weil es ein Metall ist, genauer gesagt eine Legierung ist, die nicht rostet. Bullaugen sind mit Dichtungen versehe, damit das Wasser nicht nach innen läuft.

Bullauge Messing zum Einbau

In der Berufsschiffahrt bzw. im Kreuzschiffahrtbau werden kaum noch Bullaugen aus Messing verwendet, insbesondere in gewicht zu sparen.

Bullaugen werden heute häufig zu m Innenausbau klassischer Yachten und  bei Innendekoration eingesetzt.

Insbesondere bei der maritimen Einrichtung, also z.B. bei der stilechten maritimen Dekoration von Gaststätten Restaurants und Hotel haben Messing-Bullaugen Ihre Verwenung gefunden. In Kombination mit naturfarbenen Holz, insbesondere Teak oder Mahagoni werden meistens Messing-Bullaugen verwendet. Verchtomte Bullaugen kommen häuft in Kombination mit schwarzen Oberflächen (holz oder Kuststoff) zum Einsatz. Wie auch immer, durch den Einbau eines Bullauges entsteht ein maritimes Ambietente.

verchromtes Bullaugen zum Einbau

Verchromtes Bullaugen zum Einbau in Wand und Tür

Ein Bullauge läßt sich gut in eine Tür oder Wand einbauen, aber auch besonders originelle Lösungen für Wäschekörbe oder Wäscheabwürfe (z.B. vom Badezimmer in den Waschkeller sind uns bekannt.

Dieser Beitrag wurde unter Bullaugen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort